Die Selbsthilfegruppe der
Deutschen Hochdruckliga

Ziele

Als Patienteninitiative zur Bekämpfung des hohen Blutdrucks in Bad Homburg verfolgen die Gründer der Selbsthilfegruppe das Ziel, die gravierenden Folgeschäden an Gehirn, Nieren, Herz und Gefäßen deutlich zu reduzieren. Dieses Ziel soll durch Erlernen einer gesunden Lebensweise und genügend Bewegung sowie einer zuverlässigen Medikamenteneinnahme erreicht werden. Es darf von unserer Gesellschaft nicht länger hingenommen werden, dass das Behandlungsziel bei Dreiviertel der Hochdruckkranken nicht erreicht wird.

Als Mitglied der Deutschen Hochdruckliga betrachtet sich die Selbsthilfegruppe als wichtige Ergänzung im Behandlungskonzept der Hochdruckkrankheit. Nur durch eine erfolgreiche Gruppenarbeit wird es uns gelingen, dem Ziel einer optimalen Blutdruckeinstellung bei allen Hochdruckkranken näher zu kommen.

Eröffnungsveranstaltung
Eröffnungsveranstaltung im Januar 2012
(von links; Evelyn Patyna -Schriftführerin -, Gert Schmidt - Vorgänger-Gruppenleiter -, Joachim Petry - Gruppenleiter -, Ingrid Petry - Öffentlichkeitsarbeit und Presse -, Günter Grewer - stellvertretender Gruppenleiter -, Dr. med. Wolf D. Patyna - ärztlicher Beirat & Hypertonie-Referent -)